Tiergarten Schönbrunn

Skulpturenzoo für zuhause

23. Januar 2014

Großer Panda, Orang-Utan, Nashorn und Co.: Mit den großen Bronzefiguren von Gottfried Kumpf ist der Tiergarten Schönbrunn auch ein einzigartiger Skulpturenzoo. Der österreichische Künstler hat viele Figuren auch als Kleinbronzen geschaffen. So kann sich jeder Tier- oder Skulpturenliebhaber zuhause einen eigenen Skulpturenzoo errichten und gleichzeitig den Bau der neuen Eisbärenwelt im Tiergarten unterstützen. Von jeder verkauften Kumpf-Figur kommen der Eisbärenwelt 5 bis 10 Prozent zugute.

Seit 2004 entstand die Reihe der bezaubernden Kleinbronzen in der Edition Dorotheum Galerie. Von Tieren aus Schönbrunn inspiriert sind unter anderem die Elefanten „Sabi" und „Abu Junior", die „Orang-Utan Familie" und das „Seehundbaby". Im Wiener Palais Dorotheum werden sie jedes Jahr in Ausstellungen präsentiert.

Die zehnte Großskupltur im Tiergarten Schönbrunn ist die Eisbärenfamilie, die bereits jetzt als bäriger Vorbote auf die neue Anlage beim Haupteinang des Tiergartens steht. Ihr endgültiger Platz wird aber beim Eingang zum Polardom sein, wo sie die Eisbärenfans willkommen heißen wird. „Wir sind sehr stolz auf unsere Tierskulpturen. Der berühmte Bildhauer Prof. Gottfried Kumpf hat hier etwas Einzigartiges geschaffen. Die Skulpturen zählen zu den meist fotografierten Motiven in unserem Zoo", sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. 

Dorotheum - Skulpturenzoo von Gottfried Kumpf

Bestellschein

Foto

Kelly ist offizieller Gold-Sponsor des
Tiergarten Schönbrunn.

Pombär