Tiergarten Schönbrunn

Hier entsteht die neue Eisbärenwelt

26. November 2013

Die Fotos, die vom Kran aus gemacht wurden, geben einen guten Überblick über das "Franz Josef Land". Zu sehen ist zum Beispiel der Polardom, der gleichzeitig als Aussichtsplatttform und interaktives Informationszentrum dienen wird. Von hier aus können die Besucher die Eisbären auch erstmals beim Tauchen beobachten. An den Polardom grenzt nämlich das Tauchbecken an, das fünf Meter tief ist. In der Eisbärenwelt gibt es mehrere unterschiedlich tiefe Wasserbecken, die die Eisbären zum Schwimmen und Tauchen einladen.

In der Mitte ist der Besuchertunnel zu sehen, der es ermöglicht, die Anlage in zwei annähernd gleich große Bereiche zu teilen. Wenn es Nachwuchs gibt, steht der Eisbärenmutter somit ein eigener Bereich zur Verfügung, in dem sie ihre Jungtiere ungestört aufziehen kann. Von diesem Tunnel aus können die Besucher auf die Außenanlage blicken und die Eisbären aus den unterschiedlichsten Perspektiven beobachten. Auf der einen Seite des Tunnels sind die Wasserbecken des Mutter-Kind-Bereiches gut zu erkennen. Hier wird die Tiefe des Wassers an Alter und Entwicklungsstand des Jungtieres angepasst werden können. 

Im Winter wird natürlich vor allem in den Innenbereichen weitergearbeitet. Immer, wenn es die Witterung zulässt, wird aber die 1.700 Quadratmeter große Außenanlage der Eisbärenwelt gestaltet. Zum Beispiel soll in Kürze mit dem Bau der Kunstfelsen begonnen werden, die der Anlage die passende Optik verleihen sollen. Ihrem natürlich Lebensraum nachempfunden, wird den Eisbären eine sehr abwechslungsreiche Landschaft geboten werden - mit Wiesen, Fels- und Geröllflächen.

Verewigen Sie sich bei der neuen Eisbärenwelt mit Ihrem Foto!

Der Tiergarten bittet für den Bau der Eisbärenwelt um Spenden. Gegen eine Spende von nur mindestens fünf Euro kann jeder Spender Teil eines großen Eisbärenfotomosaiks werden und sich oder seine Lieben mit einem Portrait bei der Anlage verewigen. Das alles geht ganz einfach online unter Spendenaktion Fotomosaik.

Foto

Kelly ist offizieller Gold-Sponsor des
Tiergarten Schönbrunn.

Pombär